S.P.u.K.

Berichte
Ende der Turniersaison 2016 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Lea S.   
Mittwoch, den 19. Oktober 2016 um 08:15 Uhr

 

Auch in der zweiten Hälfte der Turniersaison konnten die Reiter von S.P.u.K. viele Erfolge für sich verbuchen!

 

Alina Brosch mit Destiny:
Walldürn/Auerberg: 2. Platz Führzügelwettbewerb


Corinna Brosch mit Destiny:
Buchen: 5. Platz L Dressur
Öhringen- Cappel: 8. Platz L Dressur
Osterburken: 6. Platz L Dressur
5. Platz im NOK- Cup in der L- Dressur!

 

Anke Gaab mit Rüscha:
Eichenbühl: 2. Platz A** Dressur, 8. Platz Dressurreiter L
Öhringen-Cappel: 4. Platz A** Dressur
Buchen: 6. Platz A** Dressur
Weinsberg: 2. Platz A** Dressur
Schwäbisch Hall: 5. Platz A** Dressur
Osterburken: 4. Platz A Dressur, 1. Platz L Dressur

 

Till Gaab erreichte zahlreiche Platzierungen im Springen und in der Dressur bis zur Klasse L.

 

Sina Kuhn mit Chat Girl:
Reichenberg: 10. Platz E-Dressur
Rot am See: 5. Platz E-Dressur
Jagstzell: 5. Platz E-Dressur
Gundelsheim: 3. Platz E-Dressur
Großlangheim: 11. Platz Dressurreiter A

 

Katharina Scholz mit Lord Lauri:
Buchen: 3. Platz L Dressur

 

Schnitzeljagd Hohebach:
3. Platz von Sarah Eck mit Faro, Birgit Manthey mit Ares und Lea Stammel mit Insterdrache

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

 
Scheunenlager 2016 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Lea S.   
Dienstag, den 30. August 2016 um 15:05 Uhr

 

Und wieder einmal war es soweit: Alle freuten sich wieder auf das alljährliche Scheunenlager. Dieses Jahr haben sich sogar so viele Kinder und Jugendliche angemeldet, dass nicht alle teilnehmen konnten. Gleich zu Beginn der Sommerferien, am Donnerstag, den 28. Juli, trafen wir, 18 Teilnehmer und 6 Betreuer, uns bei strahlendem Sonnenschein zum Aufbau der Lager in der Scheune. Zuerst haben wir die Regeln besprochen und die Einteilung für die Dienste gemacht. Schon am ersten Tag fanden Reitstunden statt. Am zweiten Tag gab es nach dem Frühstück eine Theorieeinheit rund um das Pferd. Hierzu durften wir in Gruppenarbeit verschiedene Themen vor allem zu Pferdekrankheiten aufbereiten und als Präsentation nach dem Mittagessen vorstellen. Natürlich hatten wir auch an diesem Tag eine Reitstunde. Außerdem hat ein Teil der Gruppe die Umzäunung des neuen Außenplatzes gestrichen, andere haben T-Shirts bemalt und Halfter bestickt. Besonders das Halfterbesticken machte allen viel Freude und es gab am Ende des Tages viele schöne Halfter für die Pferde. Nach dem Abendessen tobten sich alle noch beim Völkerball auf dem Außenplatz aus, bevor wir müde schlafen gingen. Am Samstag haben wir noch einmal Präsentationen vorgetragen, dieses Mal waren die Themen der Umgang mit dem Pferd und Bahnregeln. Die Gruppe, die am besten vorgetragen hatte, wurde mit einem kleinen Geschenk (Hufauskratzer, Schwamm…) belohnt. Neben erneuten Reitstunden konnten wir an diesem Tag auch noch Bilderrahmen mit Naturmaterialien basteln und silbern besprühen. Aber das Highlight des Tages war die Nachtwanderung. Nach dem Abendessen, an dem Frank uns mit seinen leckeren Spaghetti verwöhnte, ging es mit Beginn der Dunkelheit auf zur berüchtigten Wanderung. Jeder der schon einmal am Scheunenlager teilgenommen hatte wusste, dass sich das Team bestimmt wieder allerlei Gruseliges zum Erschrecken der Teilnehmer ausgedacht hatte. Im Maisfeld, im Wald und auf dem Weg, überall lauerten die „Gefahren“. Wir waren schon ziemlich froh, als wir wieder zu Hause waren und haben alle gut geschlafen. Gleich am nächsten Morgen machten wir uns nach dem Frühstück auf zum Kanufahren. Obwohl es nicht so warm war, hatten wir viel Spaß. Den Nachmittag beendeten wir mit einem schönen Abschlussgrillen zusammen mit unseren Familien. Es war wieder eine super schöne Zeit, und wir bedanken uns an das ganze Betreuungsteam für die tollen Erlebnisse. Hoffentlich wird es nächstes Jahr wieder ein so schönes Scheunenlager geben.

Sina Kuhn


 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 16